Hier finden Sie uns:

Gemeinschaft für Heimatgeschichte e. V.
Neuhausen auf den Fildern
Beethovenstraße 2               73765 Neuhausen a. d. F.

Kontakt

Rufen Sie einfach an         Tel.: 07158 5199 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Die Ziegelei wurde im Jahre 1838 von  Michael Rudolph aus Grötzingen gegründet und war der erste größere Gewerbebetrieb in Neuhausen.  Auf einem Stich von Eberhard Emminger ist die erste Ziegelei deutlich zu sehen.  Johann Christian Gugel aus Grafenberg heiratete 1841 die Tochter des Inhabers, übernahm den Betrieb und erweiterte ihn beträchtlich, da die Bautätigkeit auf den Fildern stark zugenommen hat. 

1868 führte der Sohn Georg Gugel die Ziegelei weiter und erwarb das Gelände beim Egelsee, wo die Lehmlager bis 6 Meter mächtig waren.

Nach seinem Tode übernahm Theodor Gugel die Leitung des Betriebs und baute 1927 eine moderne und leistungsfähige Dampfziegelei. 
Die  Ziegelei war damals auch ein großer landwirtschaftlicher Betrieb, auch eine Kohlenhandlung gehörte mit dazu. Theodor Gugel verband dann die Lehmgrube beim Egelsee durch eine Feldbahn, damit der Betrieb leistungsfähiger wurde. 
Als er 1947 verstarb, übernahm seine Tochter Martha den Betrieb. Sie verheiratete sich mit Karl Arnold aus Wolfschlugen. Unter seiner Leitung wurde die Ziegelei auf das modernste  eingerichtet und erweitert. 
Durch einen tragischen Unglücksfall kam er im Jahre 1973 ums Leben. 
Viele Jahre leitete nun Martha Arnold den Betrieb. Durch verschiedene Gründe war sie gezwungen, die Ziegelei aufzugeben.
Im Jahre 1995 wurden die Betriebsgebäude abgerissen und es entstand dort ein großes Wohnquartier.  Heute erinnert nur noch der Name des Baugebietes an den ehemaligen Gewerbebetrieb.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright bei der Gemeinschaft für Heimatgeschichte Neuhausen auf den Fildern e. V.